Die Wölflinge nutzten den Feiertag um einen Gruppennachmittag zu veranstalten. Da keiner in die Schule mussten konnten wir uns schon 15 Uhr am Klettenbergpark treffen. In den flogenden drei ein halb Stunden haben wir zusammen gespielt, gepicknickt und einen Schatz gefunden. Dabei konnte die noch ganz neue Gruppe sich ein bisschen mehr kennen lernen.

Nachdem alle an die Straßenbahnhaltestelle gefunden und die Leiter beim warten neue Spitznamen bekommen hatten, ging es los in den Park. Zuerst haben wir Kontakto gespielt. Dabei muss man immer Wegrennen und sich verstecken. Anschließend haben wir uns ein paar Gedanken darüber gemacht, warum wer bei den Pfadfindern ist und was jeder davon erwarten. Doch weil alle ein bisschen Hunger und große Lust auf Süßigkeiten hatten gab es bald Picknick.

Nach noch einigen Runden Gruppen- Schnick-Schnack-Schnuck, haben wir Wegzeichen, Pfadfindergesetze und andere wichtige Dinge in Form eines Memorys gesucht. Als großes Hightlight des Nachmittags brachen wir zur Schatzsuche auf. Dank der Wegzeichenerklärungen im Memory konnten wir alle komischen Wegzeichen entschlüsseln und haben trotz uneindeutigen Markierungen am Ende einen Igel gefunden. Der Igel wird unser neues Gruppentier und wird wohl immer dabei sein und auf uns aufpassen. Er braucht nur noch einen Namen…
Und schon war die Zeit um und wir mussten zurück zur Straßenbahn.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.