Vom dritten auf den vierten Oktober ging der Pfadfinderstamm Edith Stein aus Köln-Sülz auf Wanderschaft über den Rheinsteig.
Die erste Etappe führte sie von Bonn-Beuel nach Oberdollendorf.

Gruppenbild beim Herbsthaik auf dem Petersberg

Selbstständig suchten die Kinder mit Karte und Wegzeichen den Weg. Muntere und singende Pfadfinder erreichten am Nachmittag das Pfarrheim, das ihnen freundlicherweise als Schlafplatz zur Verfügung gestellt worden war. Nachdem der erste Hunger gestillt war, kam der Wunsch auf am Lagerfeuer den Abend mit Stockbrot zu verbringen. Doch da es zunächst an Mehl mangelte und die Geschäfte auf Grund des Feiertags geschlossen waren, machten sich die Kinder auf den Weg ins Dorf, um dort mit Hilfe von zwei Äpfeln die benötigten Zutaten zu ertauschen. Den Abend ließen sie mit Stockbrot und Gesang am Lagerfeuer verklingen.

 

Am Samstag wanderten sie über den Petersberg zu dem großen Ziel, der Löwenburg. Ebenso erschöpft wie stolz erreichten die Kinder, Jugendlichen und Leiter den Gipfel, der einen grandiosen Ausblick über die Mäander des Rheins bot, der es aber auch ermöglichte, die gelaufene Strecke nachvollziehen zu können. Von hier erreichten die 15 Georgspfadfinder den Bahnhof Rhöndorf, um von dort nach einer großartigen Wanderung zurück nach Köln zu fahren.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.