Juffi Stufenlager im Regen

Am Freitag, dem 24.06.2016 fuhr die Juffistufe mit ihren Fahrrädern nach Kronenburg um dort auf dem Campingplatz zu zelten. Als sie mit dem Zug an der Haltestelle Blankenheim (Wald) ankamen, fuhren sie motiviert los. Die Strecke zog sich um die circa 17 km. Sie hatten Glück mit dem Wetter an diesem Tag, denn es war sehr warm und sonnig. Leider lief nicht alles nach Plan, denn jemand hatte unvorbereitet einen platten Reifen. Doch dies konnte gut gemeistert werden und die Gruppe kam nach 3 Stunden an. Noch nicht alles war geschafft, weil die Zelte noch aufgebaut werden mussten. Alle halfen mit restlicher Kraft mit und zur Belohnung grillten sie, denn sie hatten riesigen Hunger, weil sich alle sehr angestrengt haben um die steilen Berge hoch zu fahren. Nach dem Essen legten sich alle schlafen. Alle waren sehr erledigt und müde vom heutigen Tag und freuten sich auf den Nächsten. Als alle am nächsten Morgen aufwachten, ahnte keiner, was passiert war.

Es hatte über die Nacht geregnet. Wir mussten unsere Sachen zusammen packen und wir waren enttäuscht. Nun verbrachten wir den Rest des Tages in der Jurte, wo wir Werwolf spielten und das Feuer an hielten. Zwischendurch gingen die Mädchen ihre Sachen auf der Toilette föhnen, denn ihre Klamotten waren komplett nass. Um die Mittagszeit bereiteten viele Juffis das Essen vor. Nach gut 20 Minuten waren Käsespieße, geschnittene Gurken, Paprika, Möhren und Tomaten fertig. Nach dem Essen warteten wir immer noch auf das schöne sonnige Wetter.

Am Abend kam dann endlich die Sonne raus und es hörte auf zu regnen. Das Abendessen wurde auf dem Feuer gekocht und wir konnten draußen im Sonnenschein essen. Nun machten ein paar motivierte Kinder eine Nachtwanderung. Anschließend gingen alle schlafen um sich für die morgige Rückfahrt auszuruhen.

Am Sonntag 26.06. schien dann morgens die Sonne, wo wir nun Abbauen konnten ohne nass zu werden. Auf der Rückfahrt ging alles problemlos und wir kamen trocken in Köln am Südbahnhof an. Die Fahrt hat neue Erfahrungen gebracht und auch die Juffis bzw. angehenden Pfadis näher zusammen gebracht. Mit den Leitern und Juffis gab es viel Spaß (und neue Erfahrungen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.