Anfang November ereilte die Juffis ein Brief des Koboldes, dem Maskottchen der blauen Stufe. Der Kobold hatte in der Leiterrunde gelauscht und berichtete den Jungpfadfinderinnen und Jungpfadfindern in seinem Brief, dass sie in den beiliegenden Umschlägen Material und Anleitungen für die kommenden Gruppenstunden finden würden.

Der Kobold sollte Recht behalten.. bis zu den Weihnachtsferien erlebten die Juffis jede Woche eine gemeinsame Gruppenstunde über Zoom. In diesen machten sie sehr unterschiedliche Sachen: sie sind Blätter sammeln gegangen und haben mit diesen ein kleines Herbarium angelegt. Passend zu St. Martin haben die Juffis gemeinsam Weckmänner gebacken, die nicht nur sehr schön aussahen, sondern auch hervorragend geschmeckt haben!

Und, weil es draußen immer dunkler wird, wurden Teelicht-Gläser dekoriert. Auch das gemeinsame Spielen und Spaß haben darf nicht fehlen, sodass auch diverse Runden Scribbl.io und das allseits bekannte Amazon-Preis-Raten dabei waren. So haben die Juffis von Edith Stein also trotz digitaler Gruppenstunde eine abenteuerliche Zeit zusammen gehabt. Nichtsdestotrotz freuen sie sich darauf sich wieder in Präsenz und wie gewohnt an der Nikolausstube zu treffen.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.