ThinkingDay beim DRadio Wissen

Zum ThinkingDay waren Maria und Eric zu Gast bei DRadio Wissen in der Sendung „Endlich Samstag„. Die Moderatoren Daniel Fiene und Herr Pähler haben viele Fragen gestellt und wir konnten mit Ihnen ausfürhlich über die Pfadfinder sprechen. In der Sendung haben wir sogar gemeinsam einen Teelicht-Ofen gebaut. 

Die Anleitung zum Teelicht-Ofen gibt es am Ende dieses Beitrags.

Doch hört doch am besten selbst:

(mehr …)

Gruppenbild beim Herbsthaik auf dem Petersberg

Herbsthaik im Siebengebirge

Vom dritten auf den vierten Oktober ging der Pfadfinderstamm Edith Stein aus Köln-Sülz auf Wanderschaft über den Rheinsteig.
Die erste Etappe führte sie von Bonn-Beuel nach Oberdollendorf.

Gruppenbild beim Herbsthaik auf dem Petersberg

Selbstständig suchten die Kinder mit Karte und Wegzeichen den Weg. Muntere und singende Pfadfinder erreichten am Nachmittag das Pfarrheim, das ihnen freundlicherweise als Schlafplatz zur Verfügung gestellt worden war. Nachdem der erste Hunger gestillt war, kam der Wunsch auf am Lagerfeuer den Abend mit Stockbrot zu verbringen. Doch da es zunächst an Mehl mangelte und die Geschäfte auf Grund des Feiertags geschlossen waren, machten sich die Kinder auf den Weg ins Dorf, um dort mit Hilfe von zwei Äpfeln die benötigten Zutaten zu ertauschen. Den Abend ließen sie mit Stockbrot und Gesang am Lagerfeuer verklingen.

(mehr …)

Von Eric, vor
Der neue und der alte StaVo

Du bist Edith… Stammesversammlung 2014

Köln-Sülz: Am Freitag fand die alljährliche Stammesversammlung des DPSG Pfadfinderstammes Edith Stein unter dem Motto „Du bist Edith“ statt. Die Stammesversammlung isDer neue und der alte StaVot die wichtigste Veranstaltung im Jahr, schließlich wird hier der Vorstand gewählt und auch sonst alles organisatorische mit den Kindern, Eltern und Leitern besprochen.

 

(mehr …)

Von Eric, vor

Pfingstlager 2014

Am Freitag den 6. Juni fahren wir mit der Bahn ins Brexbachtal.
Gemeinsam mit der Siedlung Sankt Pankratius geht es gegen 15 Uhr von Köln aus los. Nachmittags gegen 17 Uhr kommen wir auf dem DPSG Zeltplatz im Brexbachtal an und müssen zunächst einmal klären wer genau alles mit uns gefahren ist, denn es sind einige neue Gesichter dabei. 50 Leute sind wir insgesamt, darunter Wölflinge, Juffis und Leiter der Siedlung und Wölflinge, Juffis, Rover und Leiter, auch neue, von Edith. Nach einer kurzen Namensrunde geht es an die Zelte. Der Zeltaufbau ist nicht immer leicht, aber das Wetter ist gut, es ist hell und man kann sich ja auch helfen lassen. Bis zum Abendessen waren noch nicht alle Zelte aufgebaut, aber nach dem Essen geht die letzte Arbeit schnell von der Hand. Nach ein paar Liedern am Lagerfeuer, geht der erste Tag zu Ende.

Der Samstag startet um halb 9 mit der Morgenrunde, vor allem für die Rover zu früh.Wie am vergangen Tag, scheint auch heute die Sonne und noch dem Frühstück haben wir die Möglichkeit an verschiedenen Workshops teilzunehmen. Man kann Fackeln Freundschaftsarmbänder, eine Seilbrücke, einen Staudamm und einige andere Sachen machen.

(mehr …)

Wölflingstag am 1. Mai 2014

Die Wölflinge nutzten den Feiertag um einen Gruppennachmittag zu veranstalten. Da keiner in die Schule mussten konnten wir uns schon 15 Uhr am Klettenbergpark treffen. In den flogenden drei ein halb Stunden haben wir zusammen gespielt, gepicknickt und einen Schatz gefunden. Dabei konnte die noch ganz neue Gruppe sich ein bisschen mehr kennen lernen.

(mehr …)

Erlebe dein Abteuer als Leiter bei den Pfadfindern

Du suchst Abenteuer und neue Herausforderungen

Komm zum Pfadfinderstamm Edith Stein in Köln-Sülz. Egal ob du schon mal mit den Pfadfindern warst oder ganz neu bist, wir freuen uns über jeden der vorbei kommt. Wirklich!

Wir haben vier Altersstufen und suchen für die Wölflinge Logo der Wölflingsstufe , Jungpfadfinder DPSG Lilie in blau, die Farbe der Jungpfadfinder und  Pfadfinder DPSG Lilie in grün, die Farbe der Pfadfadfinderstufe immer neue Leiter. Doch keine Angst wir lassen dich nicht einfach mit den Kindern allein, sondern es wird auch immer ein erfahrener Leiter dabei sein.

Also los – Komm vorbei! Entweder einfach zu den Gruppenstunden oder zur Leiterrunde.

(mehr …)

Wer war Edith Stein?

Früher, vor etwa 50 Jahren hießen DPSG-Stämme zum Beispiel: Kreuzritter, Hohenzollern, später kamen Namen wie Helder Camara, Don Bosco.

Wer sollte uns Vorbild und Begleiter sein?

Jemand aus Köln, natürlich!

Eine Frau?
Warum nicht?!
Claudia Agrippinensis?
Die Hl. Ursula?
Oder gibt es jemand aus jüngeren Tagen?

Und dann entdeckten wir sie:

Als Jüdin geboren, ihre Kindheit verbracht
Vom Glauben abgefallen in der Jugend
Erneut darauf zugegangen im Studium
Den Glauben an die Liebe Gottes als katholische Christin in einer für sie bis dahin unerreichten Tiefe entdeckt, gelebt und als Opfer der NS-Shoah bezeugt:

EDITH STEIN

(mehr …)

Baden-Powell’s Letzter Brief an die Pfadfinder

Liebe Pfadfinder! 

In dem Theaterstück „Peter Pan“, das Ihr vielleicht kennt, ist der Piratenhäuptling stets dabei seine Totenrede abzufassen aus Furcht, er könne, wenn seine Todesstunde käme, dazu keine Zeit mehr finden. Mir geht es ganz ähnlich. Ich liege zwar noch nicht im Sterben, aber der Tag ist nicht mehr fern. Darum möchte ich noch ein Abschiedswort an Euch richten. Denkt daran, dass es meine letzte Botschaft an Euch ist, und beherzigt sie wohl. Mein Leben war glücklich, und ich möchte nur wünschen, dass jeder von Euch ebenso glücklich lebt.

(mehr …)