Pfadi-Stufenlager 2019

Wir trafen uns am Freitag, 29.03. um 16:30 Uhr im Hauptbahnhof und fuhren dann mit Zug/Bus nach Leverkusen-Lützenkirchen. Von dort war es nur noch ein Katzensprung zu unserer Unterkunft dem „Haus Maurinus“.

Am Abend hat es leckere Burger gegeben, als Nachtisch gab es ein frisches, selbstgemachtes Joghurt mit Früchten.

Nachdem wir alle lecker gegessen hatten, haben wir das Lagerfeuer angemacht. BOB (ein tolles Steinspiel) brachte uns die Tage noch viel Spaß. Den restlichen Abend verbrachten wir mit der Gitarre am Lagerfeuer und sangen gemeinsam Lieder.

Samstagmorgen hatten wir grandioses Wetter.

Gegen 8 Uhr frühstückten wir gemeinsam. Danach hatten wir ein bisschen Freiraum und konnten machen was wir wollten. Später startete unser Lego-Brückenbau-Spiel, welches sehr interessant war.

Nach einem üppigen Pizzalunch begannen die Gruppenprojekte. Unser Projekt war eine Flaschenrakete, die mega-weit schießen konnte. Ein anderes Projekt war Cake-Pops selber machen.

Nachdem die Abenddämmerung anbrach, gingen wir gemeinsam in den Wald. Wir wussten überhaupt nicht was uns erwarten wird. Wir waren begeistert von der Idee, Knicklichter im dunklen Wald zu suchen.

Ein schöner Abschluss war wieder ein großartiges Lagerfeuer. Auch heute haben wir viel geplaudert und gesungen.

Auch an diesem Abend fanden wir erst nach Mitternacht unsere Nachtruhe.

Sonntagsmorgen

Noch vor dem Frühstück packten wir unsere Sachen, danach mussten wir noch die Räumlichkeiten säubern und das Haus wieder aufräumen. Abschließend machten wir ein letztes Kooperationsspiel mit der gesamten Gruppe. Danach mussten wir uns bereits auf den Weg zum Bus machen, denn es ging wieder nach Hause.

Es war ein wunderschönes Wochenende mit Freunden und bei tollem, sonnigem Wetter.

Für den Bericht:

Nino (Pfadi)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.